Schmerzmittel

Schmerztherapie

In dieser Kategorie haben wir für Sie eine große Auswahl von kostengünstigen Produkten rund um das Thema „Schmerztherapie“ zusammengestellt.

Schmerzen, insbesondere chronische Schmerzen, gehen an die Substanz. Die Ursachen für Schmerzen sind unglaublich vielfältig und es ist sicherlich schwer, eine einheitliche Lösung zu skizzieren.

Allgemein lässt sich jedoch sagen, dass Sie sich bei Schmerzen medizinische Unterstützung sichern sollten, wenn diese zu schlimm sind oder über einen längeren Zeitraum anhalten (chronische Schmerzen). Denn wenn Schmerzen zu lange anhalten, ohne dass etwas getan wird, kann ein sogenanntes „Schmerzgedächtnis“ ausgebildet werden. Das bedeutet, dass sich das Gehirn, die Nerven sowie der Stoffwechsel des Betroffenen so verändern, dass sich schon minimale Reize stark auswirken.

Aus medizinisch-therapeutischer Sicht hat sich eine sogenannte multimodale Schmerztherapie bewährt. Diese geht davon aus, dass die Schmerzen nicht rein körperlich sind, sondern auch die Psyche und das Umwelt eine wichtige Rolle spielen. Ist jemand gestresst, verstärkt sich die Empfindung der Schmerzen gegebenenfalls noch, wohingegen sie vielleicht leichter (zumindest vorübergehend) in Vergessenheit geraten, wenn der Betroffene ein aktives Leben führt und Aktivitäten mit seinem sozialen Umfeld unternimmt. Somit wird davon ausgegangen, dass eine Betreuung durch Fachkräfte unterschiedlicher Disziplinen besonders vielversprechend ist (z. B. Arzt, Physiotherapeut und Psychologe).

Bei nicht ganz so ausgeprägten Schmerzen und kleineren Verletzungen können Sie sich auch alternativer Methoden bedienen, wie dem Schüsslersalz 7 oder Euminz (Kein Dauergebrauch!). Zu den Hauptwirkstoffen im Bereich der Schmerztherapie zählen Paracetamol, Ass (Aspirin) sowie Ibuprofen (Nurofen, Dolormin).

Treffen Sie eine Auswahl aus den von uns angebotenen Arzneimitteln, wählen Sie die gewünschte Menge und klicken Sie auf den Warenkorb, um den Kauf abzuschließen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Quelle: https://www.apotheken-umschau.de/Schmerz/Schmerztherapie-Im-Team-besser-544545.html

 

154 Artikel gefunden

Seite 1 von 5

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Upload starten

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück