Hals, Mund & Rachen

Arzneimittel für den Hals, Mund und Rachen:
In dieser Kategorie haben wir für Sie eine große Auswahl von kostengünstigen Produkten rund um das Thema „Hals, Mund und Rachen“ zusammengestellt. In der Kategorie „Erkältung und Abwehr“ sind wir bereits auf Erkältungskrankheiten im Allgemeinen eingegangen. In diesem Abschnitt möchten wir uns auf das Thema Halsschmerzen konzentrieren.
Halsschmerzen, ein Kratzen im Hals, oftmals in Verbindung mit einer gewissen Schlappheit, sind in vielen Fällen der erste Vorbote einer Erkältung. 
Welche Ursachen gibt es für Halsentzündungen? Am häufigsten liegt ein Virenbefall vor, der mit einer Halsentzündung/Entzündung der Schleimhäute einhergeht. Als Übeltäter sind in den meisten Fällen Erkältungsviren zu nennen, vor allem im Herbst und Winter. Allerdings können auch bakterielle Infektionen auftreten, manchmal auch virale und bakterielle Infektionen kombiniert. 
Des Weiteren liegen in manchen Fällen begünstigende Umweltfaktoren vor, wie beispielweise Reizstoffe in Form von Staub, Tabakrauch oder Chemikalien sowie trocken Luft in den Räumen, in denen man sich aufhält.
Abhängig davon, welcher Bereich betroffen ist, können beispielsweise Rachenentzündungen (Pharyngitis) oder Mandelentzündungen (Angina tonsillaris) auftreten. In manchen Fällen manifestieren sich beide Entzündungen auch gleichzeitig (Pharyngotonsillitis oder Tonsillopharnygitis). 
Halsentzündungen können akut (maximal 2 Wochen) auftreten, oder wiederholt. In manchen Fällen haben sie auch einen chronischen Verlauf.
Zur Beschwerdelinderung möchten wir Ihnen folgende Empfehlungen ans Herz legen: Naturheilkundlich: Tonsipret, Meditonsin, für die konventionelle Behandlung: Dolo Dobendan (auch bekannt als Strepsilis oder Neoangin). Unterstützend Salbeitee sowie Salbeibonbons. Bei Halsdesinfektionen helfen zudem Chlorhexamed, Medidol zum Gurgeln sowie Salviathymol.
Treffen Sie eine Auswahl aus den von uns angebotenen Arzneimitteln, wählen Sie die gewünschte Menge und klicken Sie auf den Warenkorb, um den Kauf abzuschließen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Quelle:  https://www.apotheken-umschau.de/halsschmerzen 

85 Artikel gefunden

Seite 1 von 3

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Upload starten

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück